Passen wir zusammen?


BonVenture unterstützt den Aufbau von Unternehmungen in den Bereichen soziale Dienstleistungen und Produkte, Ökologie und gesellschaftliche Aufklärung und Entwicklung. Die Vorhaben sollten zur positiven Entwicklung der Gesellschaft beitragen und sich langfristig finanziell selbst tragen. Dafür stellt BonVenture motivierten Sozialunternehmern soziales Risikokapital, Erfahrung und Wissen sowie ein großes Netzwerk an Partnern und Beratern zur Verfügung.

BonVenture ist im deutschsprachigen Raum aktiv und fördert Vorhaben, die sich folgenden Zielgruppen und -bereichen widmen:

Innovative soziale Dienstleistungen und Produkte

  • für gesellschaftliche Randgruppen
  • für Arbeit und Ausbildung
  • für Kinder, Jugendliche und Senioren 

Gesellschaftliche Aufklärung und Entwicklung

Ökologie

  • neue ökologische Technologien und Dienstleistungen

  • Natur- und Artenschutz

  • Ernährung und Verbraucherschutz

  • Umweltschutz

In allen Bereichen investieren wir in der Gründungs-, Aufbau- und Expansionsphase, sofern ein Modellprojekt oder Prototyp vorhanden ist (Proof of Concept).

Wir fördern Vorbilder
BonVenture versteht sich als Partner von Sozialunternehmern. Daher investieren wir nur in innovative Vorhaben von engagierten Gründern, die sich – als Einzelperson oder als Team – mit Motivation, Ausdauer und Glaubwürdigkeit für „ihre“ gute Sache einsetzen. Doch nicht nur die Personen, auch das Vorhaben selbst sollte Vorbildfunktion bzw. Modellcharakter haben: Sein Konzept muss klare Vorteile gegenüber anderen Lösungen (im deutschsprachigen Raum) aufweisen, und das dafür entwickelte Geschäftsmodell sollte multiplizierbar sein.

Sozialer Geschäftszweck
Voraussetzung für eine Förderung durch BonVenture ist der klare Wille, in oben genannten Bereichen tätig zu werden, und ein in erster Linie sozialer Geschäftszweck; d.h. das Vorhaben muss primär auf die Behebung eines gesellschaftlichen Missstands, nicht auf eine finanzielle Rendite zielen. Die erstrebte positive gesellschaftliche oder ökologische Wirkung (Social Impact) sollte auch darstellbar und quantifizierbar sein (z.B. in der Menge des eingesparten CO2).

Finanzielle Nachhaltigkeit
BonVenture engagiert sich für eine nachhaltige gesellschaftliche Veränderung. Daher sollten geförderte Vorhaben sich langfristig finanziell selbst tragen können, etwa durch das Generieren von Spenden oder eigener Einnahmen. Im Sinne eines guten Wirtschaftens, erwarten wir auch eine durchdachte Finanzplanung und transparentes finanzielles Reporting.

Finanzierungssummen und Finanzierungsformen
Die Finanzierung erfolgt auf verschiedenen Wegen: Die BonVenture Fonds investieren in Unternehmen in Form von Kapitalgesellschaften (Eigenkapital, Mezzanine, Darlehen) zwischen TEUR 300 und TEUR 1.000 pro Engagement. Durch ein breites Ko-Investoren Netzwerk sind auch größere Investitionen möglich. Darüber hinaus sind in gleicher Höhe auf Fremdkapitalbasis Engagements in Vereine, gemeinnützige Körperschaften oder andere Organisationsformen sozialer Projekte möglich. Die BonVenture gemeinnützige GmbH kann Zuwendungen bis hin zu unverzinsten Darlehen in Höhe von TEUR 10 bis TEUR 50 pro Organisation an gemeinnützige, steuerbegünstigte Körperschaften geben.

Ko-Investoren willkommen
BonVenture kooperiert auch mit Ko-Investoren wie Beteiligungsfonds, Banken, Privatinvestoren, Stiftungen oder Spendern

Was BonVenture nicht fördert
BonVenture engagiert sich nicht in Sanierungsfälle (Turn-arounds), Infrastruktur- und Immobilienfinanzierungen oder in Maßnahmen zur reinen Arbeitsplatzsicherung. Auch löst BonVenture keine bestehenden Schulden oder Investments ab.

Passen wir zusammen?
Unser Schnell-Check für Sozialunternehmer, die sich mit ihrem Projekt bei uns bewerben wollen, zeigt Ihnen rasch, ob es BonVenture möglich ist, Sie bei Ihrem Vorhaben zu unterstützen.